Artikel 1 bis 1 von 1 gefundenen...

[1-15]

 
Rice & RB Stone, Ben - out of the box [2020]
"These guitars rock"! Und was sind das für urige, "geile" Teile, diese "Cigar Box Guitars", jene, vereinzelt im Süden der USA unter Bluesmusikern genutzten, recht simpel gebauten Gitarren, bei denen eine leere Zigarrenkiste als Gitarrenkörper und Resonator dient. Bluesrockerin Samantha Fish beispielsweise tritt immer mal wieder mit solch einem Instrument auf. Ben Rice und RB Stone aus Nashville/TN, beides überaus renommierte, hoch geschätzte und vor allen Dingen ganz exzellente Gitarristen der Blues- und Roots-Szene (Rice beispielsweise war nominiert für den "Blues Foundation Music Award 2019"), nahmen diese alte Blues- und Südstaatentradition nun zum Anlaß, eine Band zusammenzustellen und gemeinsam ein fulminantes "Cigar Box Guitar"-Album einzuspielen. "Out of the box" war geboren, um mit dem fetten, "raw and raunchy" Sound der "Cigar Box"-Gitarren mal do richtig Dampf abzulassen. Was für ein Spaß! Was für ein klasse Album! Rice und Stone, beide beeinflusst von Größen wie Al Green, über Robert Johnson, Muddy Waters, Mississippi Fred McDowell bis hin zur The Marshall Tucker Band, nehmen uns mit auf einen ungezügelten, leidenschaftlichen Ritt durch die swampigen Gefilde des Rootsrocks, Hi Energy Rock'n Rolls und dampfenden Bluesrocks, stets angereichert mit einer spürbaren, wunderbar abgeschmeckten Southern-Würze. Furioser Double Guitar-Sound voller Feuer, Dynamik und Power "all over"! Die beiden Protagonisten Ben Rice und RB Stone, im übrigen auch erstklassige Sänger und Songwriter, klingen wie eine von der Leine gelassene und mit ausgelassener Spielfreude gesegnete 2 Mann-"Guitar Army". Sie spielen ihre einzigartigen "Cigar Box"-Gitarren (ausgestattet mit 3, 4 oder 6 Saiten) mit einer Vehemenz, als gäbe es kein Morgen. Die Riffs sitzen wie eine Eins, die Soli brennen und die glühenden Slidegitarren-Ausflüge sind eine wahre Pracht. Es rockt, bluest und "slided" überall - (fast) immer voll nach vorn und ohne Schnörkel - und doch so variabel, virtuos und voller Seele, dass einen ihr Sound voll ins Mark trifft. Unterstützt werden die beiden von ihren Mitstreitern Dave Melyan am Bass und Joseph Burton am Schlagzeug. Abgemischt wurde das Album von dem Drummer der The Proven Ones, in dessen Roseleaf Studio in Portland das Werk auch eingespielt wurde. Nach dem fulminanten, von tierischen Gitarren angetriebenen, rockin' and rollin' Volldampf-Opener "Hot Rod Mama", folgt mit dem prächtigen "Easy rollin' down the road" ein wunderbar groovender, rootsiger, swampiger und dreckiger, mit tollem Drumming und starken Gitarrenlinien inszenierter Southern-Bluesrocker, der unmittelbar aufzeigt, wie variabel die gesamte Truppe unterwegs ist. Ganz große Klasse! Und so geht es munter weiter. Die Burschen spielen und (im besten Sinne) "schrammeln" sich in einen kleinen Rausch. Trotz allen erdigen "grits" sind die Songs geprägt von bestens aufnehmbaren Strukturen und Melodien. Wie zum Beispiel das von voll satten, massiven Gitarren und einem ordentlichen Drive bestimmte, John Fogerty-kompatible "Hey Politician", der in puncto Energie sogar nochmal einen draufsetzende, von gewaltigen (Slide)Gitarren umgebene, die Sümpfe regelrecht überkochen lassende "The Swamp East Boogie" (die Gitarrensoli sind nur "geil"), das Southern Blues- und Hill Country Blues-mäßige, dynamische "Jesus needs a gig", das mit "wühlender" Slideguitar ausgestattete, swampige und mit schönen Bluesharp-Fills angereicherte, southern-swampige "Meet your maker", der kompakte, kernige, stampfende Southern Rocker "Bad blood on mean whiskey", der hinreißende, sehr natürlich und "stripped-down" kommende, traditionelle, ursprüngliche Delta Blues "Train of time", oder das finale, furiose Instrumental "Lobo jam", bei dem die "Cigar Box"-Gitarren noch einmal einer ultimativen Belastungsprobe unterzogen werden. Ein amerikanischer Rezensent schreibt über dieses Album: "This may well be the first twin cigar box guitar record ever made. Sometimes you’d never guess as these guys play with both fire and finesse, screeching or fuzzy leads and careful well-picked ones too. There’s no way you’ll be able to sit still. This one can shake the windows and rattle the walls". So ist es! Ben Rice, RB Stone und ihre Band haben mächtig Spaß mit dem, was sie da tun - das ist zu jeder Sekunde spürbar. Herrlich! Toll! Ein schnörkelloses, heißes "Cigar Box"-Gitarren-Feuerwerk der allerfeinsten Sorte und einfach nur "pure fun" für schlicht und geradeaus abrockende Southern-/Roots-/Blues-Fraktion.

Das komplette Tracklisting:

1. Hot Rod Mama - 2:35
2. Easy, Easy Rollin' Down the Road - 3:57
3. Hey Politician - 3:32
4. Hoodoo Workin' Overtime - 3:30
5. Swamp East Boogie - 4:00
6. Jesus Needs a Gig - 4:18
7. Meet Your Maker - 3:22
8. Bad Blood on Mean Whiskey - 2:45
9. Crushin' on the Bartender - 3:00
10. Train of Time - 3:24
11. Lobo Jam - 4:29

Art-Nr.: 10051
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Neuheit || Typ: CD || Preis: € 16,90

In folgende Titel können Sie reinhören:
Hot Rod Mama
Easy rollin' down the road
Hey Politician
The Swamp East Boogie
Jesus needs a gig
Meet your maker
Bad blood on mean whiskey
Train of time

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!