Artikel 1 bis 8 von 8 gefundenen...

[1-15]

 
Gov't Mule - dub side of the mule - deluxe edition ~ 3 cd & 1 dvd-set [2015]
Wir haben die U.S.-Originalausgabe!

Deluxe Edition! 3 CD & 1 DVD-Set! Dritte opulente Veröffentlichung von Gov't Mule anlässlich ihres 20-jährigen Bandjubiläums. Diesmal hat man aus den Archiven das komplette Konzert der Silvesternacht 2006 aus dem new Yorker "Beacon Theatre" ausgewählt - wie so oft bei Warren Haynes und seinen mannen eine aussergewöhnliche, packende Show! Neben zahlreichen, selten gespielten Coverstücken und Mule-Originalen hat die Band während des über 3-stündigen Konzertes einen 60-minütigen Reggea-Set eingebaut. Was für eine Show!
Die DVD (Reggea-Set) ist im übrigen "code free" und somit auf jedem DVD.Player abspielbar.

Aus der Original-Produktbeschreibung:
Dub Side of the Mule will be released on April 7th via Evil Teen Records. Recorded during Mule’s fabled New Year Eve 2006 performance at the Beacon Theatre in New York City, the show features three-plus hours of Mule standards and covers, including a 1-hour reggae/R&B set featuring Toots Hibbert, the legendary founder of Toots & The Maytals. This set includes many of Toots’ revered songs including: “Pressure Drop,” “54-46 Was My Number,” “Reggae Got Soul,” a rendition of the Easy Star All-Stars' arrangement of Radiohead's “Let Down.” The album also includes special appearances by Gregg Allman & Friends and John Popper (from Blues Traveler). All 34 tracks have been remixed and mastered.

Die komplette Setlist:

Disc 1:
1. Thorazine Shuffle
2. Larger Than Life
3. She Said, She Said
4. Tomorrow Never Knows
5. Whiter Shade Of Pale
6. Dolphineus
7. Painted Silver Light
8. Sco-Mule
9. So Weak, So Strong
10. Play With Fire
11. Unring The Bell

Disc 2:
1. I'm A Ram
2. 54-46 Was My Number (with Toots Hibbert)
3. Hard To Handle (with Toots Hibbert)
4. True Love Is Hard To Find (with Toots Hibbert)
5. Pressure Drop (with Toots Hibbert)
6. Let Down (with Toots Hibbert)
7. I've Got Dreams To Remember (with Toots Hibbert)
8. Reggae Got Soul (with Toots Hibbert)
9. Hard Road (with Toots Hibbert)
10. Happy New Year (iwth Toots Hibbert)
11. Turn On Your Love Light (with Toots Hibbert)
12. Reggae Soulshine

Disc 3:
1. Intro
2. Sweet Feeling (with Gregg Allman & Friends)
3. Just Like A Woman (with Gregg Allman & Friends)
4. I Feel So Bad (with Gregg Allman & Friends & John Popper)
5. Dreams (with Gregg Allman & Friends)
6. Million Miles From Yesterday
7. Endless Parade
8. It's A Man's Man's Man's World
9. Ramblin' Gamblin' Man (with John Popper)
10. It Hurts Me Too (with John Popper)
11. Goin' Out West (with John Popper)

DVD:
1. I’m A Ram
2. 54-46 Was My Number
3. Hard To Handle
4. True Love Is Hard To Find
5. Pressure Drop
6. Let Down
7. I’ve Got Dreams To Remember
8. Reggae Got Soul
9. Hard Road
10. Happy New Year
11. Turn On Your Love Light
12. Reggae Soulshine

Art-Nr.: 8826
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 27,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Griffin, Patty - silver bell [2013]
Patty Griffin's Album "Silver bell" ist ihre zweite Veröffentlichung in diesem Jahr, stammt aber eigentlich aus dem Jahre 2000. Ihr damaliges Label A&M Records hat dieses komplett fertiggestellte Album seinerzeit nie veröffentlicht, was nun aber, 13 Jahre später, endlich nachgeholt wird - und das neu abgemischt von dem legendären Produzenten Glyn Johns. Gut so, denn das Werk ist viel zu stark, um in den Regalen zu verstauben. Es wäre Patty's drittes Album gewesen und zeigt sie in großartiger Verfassung mit famosen Songs, teils sehr rockig, teils folkig und countryorientiert. Ausgerechnet dieses Werk enthält zwei sehr berühmtesten Songs von Patty Griffin, die die Dixie Chicks weltberühmt machten, im Original, nämlich "Truth #2" (Emmylou Harris unterstützt sie mit großartigem Harmonie-Gesang) und "Top of the world". Exzellente, längst "verloren" geglaubte Scheibe von der heute aus der Americana-Szene nicht mehr wegzudenkenden, großen Singer/Songwriterin!

Die offizielle Produktbeschreibung im Original:

Patty Griffin's much sought after Silver Bell is finally getting its official release. Silver Bell would have been Griffin's third album. It was recorded in 2000 but went unreleased by A&M Records. Despite its years of limbo the album spawned two huge hits for the Dixie Chicks, who covered both 'Top Of The World' and 'Truth #2' for their 2002 Home album. Newly mixed by legendary producer Glyn Johns, Silver Bell includes 14 original songs that were recorded back in 2000 at Daniel Lanois' Kingsway Studio in New Orleans. Emmylou Harris sings harmony on 'Truth #2.' Griffin's latest album, American Kid, was released in May.

Das komplette Tracklisting:

1. Little God - 5.03
2. Truth, Pt. 2 - 4.30
3. Boston - 4.01
4. Perfect White Girls - 3.45
5. Sooner or Later - 3.24
6. What You Are - 4.42
7. Silver Bell - 3.07
8. Fragile - 3.38
9. Mother of God - 4.14
10. One More Girl - 5.00
11. Sorry and Sad - 3.13
12. Driving - 4.17
13. Top of the World - 4.59
14. So Long - 5.07

Art-Nr.: 8352
Gruppe: Musik || Sparte: Rock; Country
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 14,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Lady Antebellum - on this winter's night [2012]
Brandneue Weihnachts-CD des mega-erfolgreichen Country-Trios, dass natürlich auch hier wieder mit meisterhaften Gesangsleistungen glänzt.

Die Original-Produkt-Beschreibung:

Upon claiming attendance milestones on their OWN THE NIGHT WORLD
TOUR, one of the hottest groups across all genres, Lady Antebellum, brings
you twelve traditional Christmas songs for the holiday season, On This
Winter s Night. Stand out tracks include Have A Holly Jolly Christmas and
Silent Night.

Das komplette Tracklisting:

1. A Holly Jolly Christmas - 2:03
2. Christmas Baby (Please Come Home) - 3:09
3. All I Want for Christmas Is You - 3:35
4. I'll Be Home for Christmas - 3:20
5. This Christmas - 3:19
6. The First Noel - 3:23
7. On This Winter's Night - 4:01
8. Let It Snow! Let It Snow! Let It Snow! - 2:33
9. Have Yourself a Merry Little Christmas - 4:09
10. Silent Night (Lord of My Life) - 3:11
11. Blue Christmas - 3:27
12. Silver Bells - 4:59

Art-Nr.: 7970
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 16,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Little Big Town - pain killer [2014]
2 Jahre nach dem super erfolgreichen "Tornado" mit den beiden Nr.1-Singles "Pontoon" und "Tornado", legt das Grammy-dekorierte Quartett nun sein neues Album "Pain killer" vor - wieder ein ausserordentlich starkes Werk. Little Big Town (Karen Fairchild, Kimberly Schlapman, Philip Sweet und Jimi Westbrook) werden von vielen als so etwas wie die Fleetwod Mac des Country bezeichnet, ein Begriff, der mit dem neuen Album vielleicht besser passt, als je zuvor, wobei sie musikalisch und songtechnisch mit Stevie Nicks, Lindsey Buckingham & Co. pronlemlos mithalten können, ja vielleicht sogar noch wesentlich frischer und vitaler klingen, als die "alten Haudegen". Gesanglich bieten die Vier eine wahre Meisterleistung. Die Songs sind durchweg klasse. Vieles wirkt sehr dynamisch und gut gelaunt, doch auch die ein oder andere hinreissend vorgetragene Ballade offenbart das immense Potential der Band. Modern, teils schön raffiniert arrangiert, sehr abwechslungsreich, rockig, poppig, von aussergewöhnlicher Qualität - das ist der New Country von Little Big Town. Neben Lady Antebellum wohl die beste Band in Nashville, die es versteht, Country und Rock-Pop in solch einem beiden Genres gerecht werdenden, angemessenen Rahmen zu präsentieren - und das auf einem beeindruckend hohen Niveau. Produziert hat erneut Jay Joyce. Little Big Town befinden sich mit diesem tollen Album weiterhin in der absoluten Erfolgsspur. Glänzende Vorstellung!

Das komplette Tracklisting:

1. Quit Breaking Up With Me - 3:24
2. Day Drinking - 2:58
3. Tumble And Fall - 4:41
4. Pain Killer - 3:11
5. Girl Crush - 3:13
6. Faster Gun - 4:10
7. Good People - 3:41
8. Stay All Night - 2:45
9. Save Your Sin - 2:46
10. Live Forever - 4:14
11. Things You Don't Think About - 3:37
12. Turn The Lights On - 4:08
13. Silver And Gold - 3:31

Art-Nr.: 8716
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 16,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Ritter, Josh - fever breaks [2019]
Tolles, neues Album des aus Idaho stammenden, nicht nur in der Texas-/Oklahoma-Red Dirt-Szene, sondern längst auch national in den USA und darüber hinaus hoch geschätzten Singer/Songwriters Josh Ritter. Was dieser Mann mittlerweile für ein Standing hat belegt auch, das Roots-/Americana-"Held" Jason Isbell "Fever breaks" nicht nur produzierte, sondern mit seiner Truppe The 400 Unit, das sind neben Isbell selbst (guitar, vocals) noch Derry Deborja (keyboards), Sadler Vaden (guitars), Amanda Shires (fiddle, vocals), Jimbo Hart (bass) und Chad Gamble (drums), auch als Ritter's Begleitband fungierte. Das Isbell und seine auch hier bärenstark aufspielenden Mitstreiter das Album dementsprechend stark beeinflussen, passt bestens zu Ritter's vorzüglichen Songs und Gesangsvorträgen. "Fever breaks", im übrigen eingespielt im historischen RCA Studio A in Nashville, bietet hochkarätigen Roots-/Americana-Rock, zuweilen mit einem Hauch von Red Dirt-Bezügen, auf einer Ebene, auf der auch solche Kollegen wie beispielsweise Ryan Bingham, Hayes Carll, Buddy Miller, John Hiatt und eben Jason Isbell anzusiedeln sind. Die Songs pendeln wunderbar zwischen erdigen, knackigen Rockern und ruhigeren, zuweilen herrlich melodischen Stücken hin und her. Alles kommt in einem faszinierend transparenten, überaus vielschichtigen, saftigen Gitarrensound. Gleich der knackige, dennoch irgendwie auch lockere, wunderbare Opener "Ground don't want me" ist ein solch beispielhafter Gitarren-Rootsrocker. Diese E-Gitarren sind einfach klasse, inkl. eines prächtigen Solos vom großartig aufspielenden Sadler Vaden. Raue, massive straighte Gitarrenriffs und ein treibender Groove domienieren das folgende, kernige "Old black magic", im typischer Jason Isbell-mässigen Rootsrock-Stil. Die Magie dieser Nummer nimmt einen sofort gefangen (um es mal im Bezug auf den Songtitel auszudrücken). Die mächtige Lead Gitarren-Passage am Ende ist einfach nur "geil". Das von der Lautstärke her deutlich ruhigere, dennoch sehr flotte "On the water" besticht erneut mit diversesten, vielschichtigen Gitarren. Schön dabei die lässige Slide. Hat zudem ein tolle Melodie. Eine solche zieht sich auch durch die traumhaft schöne, leicht folkige Americana-Nummer "I still love you (now and then)", wieder in einem prächtigen "Gitarrenkleid" und mit schönen Akkordeon-Klängen. Genial auch das etwas spröde, staubige, ein gewisses, dramatisch anmutendes "Ghost Town"-Feeling ausstrahlende, spannend erzählte "The Torch Committee", das in großer, texanischer Singer/Songwriter-Manier daherkommt. Das krachende "Losing battles" erinnert mit seiner Power und Gitarren-Vehemenz gar an Neil Young & Crazy Horse, während "A new man" wunderbar melodischen, spitzenmäßigen, Country-orientierten Americana bietet. Josh Ritter und The 400 Unit präsentieren sich in bestechender Form. Das Songmaterial ist von vorn bis hinten "erste Sahne". Ein echtes, vorwiegend Gitarren-bestimmtes Roots-/Americana-Highlight! Die Genre-Liebhaber werden an diesem Album ihre helle Freude haben.

Das komplette Tracklisting:

1. Ground Don't Want Me - 4:18
2. Old Black Magic - 4:46
3. On the Water - 3:1
4. I Still Love You (Now and Then) - 4:53
5. The Torch Committee - 5:43
6. Silverblade - 4:04
7. All Some Kind of Dream - 4:18
8. Losing Battles - 4:22
9. A New Man - 4:29
10. Blazing Highway Home - 4:58

Art-Nr.: 9796
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 14,90

In folgende Titel können Sie reinhören:
Ground don't want me
Old black magic
On the water
I still love you (now and then)
The Torch Committee
Losing battles
A new man

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Shelton, Blake - cheers, it's christmas [2012]
Weihnachten ist nicht mehr so weit weg und somit ist die Zeit angebrochen, dass vor allem im Countrybereich wieder das ein oder andere, interessante Album mit Christmas-Songs veröffentlicht wird. Country Superstar Blake Shelton, im Moment (zu Recht) mega-erfolgreich, kommt mit dem 14 Songs umfassenden Werk "Cheers, it's Christmas", einem sehr schönen Album mit einigen, zum Teil mit vielen "Strings" instrumentierten, klassischen Weihnachtsliedern und einigen großartigen, "echten", puren Countrysongs zum Thema "Christmas", wie zum Beispiel der flotte, kraftvolle, saustarke, Fiddle-driven Homky Tonk Christmas-Feger "Santa's got a choo choo train". Zudem hat Blake Shelton einige hochkarätige Gäste als Duettpartner gewinnen können, wie zum Beispiel Gattin Miranda Lambert, Reba McEntire, The Pistol Annies, und Kelly Clarkson. So kann Weihnachten kommen.

Hier die Original U. S. Produktbeschreibung:

Reigning ACM and CMA Male Vocalist of the year, Blake Shelton presents his first Christmas album, Cheers It's Christmas on Warner Bros. Records. The album will feature several duet performances including fellow The Voice advisor Michael Buble, long-time friend Reba, and a very special duet with his mother, Dorothy Shackleford. The album includes classic Christmas songs that have touched Blake over the years. Many of the tracks were also recorded at the famous Capitol Studios with full orchestral accompaniment.

Das komplette Tracklisting:

1. Jingle Bell Rock (feat. Miranda Lambert) 2:03
2. White Christmas 3:37
3. Oklahoma Christmas (feat. Reba McEntire) 3:29
4. Let It Snow! Let It Snow! Let It Snow! 2:48
5. There's A New Kid In Town (feat. Kelly Clarkson) 4:30
6. Santa's Got A Choo Choo Train 3:35
7. Home (feat. Michael Bublé) 3:46
8. Winter Wonderland 2:15
9. The Christmas Song 3:55
10. Blue Christmas (feat. Pistol Annies) 2:06
11. I'll Be Home For Christmas 3:24
12. Silver Bells (feat. Xenia) 3:10
13. Time For Me To Come Home (feat. Dorothy Shackleford) 2:40
14. The Very Best Time Of Year (feat. Trypta-Phunk) 2:58

Art-Nr.: 7956
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 14,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Tedeschi, Susan - hope and desire [2005]
Prächtiges neues Album der immer besser werdenden (und das, wo sie bereits zwei Grammy-Nominierungen vorweisen kann), fantastischen Blues-Singer-/Songwriterin und -Gitarristen Susan Tedeschi, im übrigen die Gattin des Allman Brothers-Gitarrenvirtuosen Derek Trucks! "Hope and desire" ist ein Album, ausschließlich mit Coverversionen geworden. Sowohl diese Tatsache (immerhin schätzt die Branche Susan als hervorragende Songwriterin), als auch der Verzicht auf jegliches Gitarrenspiel (Susan ist eine begnadete Gitarristin) dürfte bei so manchem erst einmal zu leichten Irritationen führen, doch hat man diese Scheibe erst einmal im CD-Spieler liegen, verfliegt jegliche Skepsis bereits nach Sekunden und verwandelt sich in höchste Anerkennung und Zufriedenheit! Vielleicht ist es gar ihr bestes, sicher aber ihr inspiriertestes Werk bis zum heutigen Tag geworden. Von der Basis her betrachtet ist die aus Massachusetts stammende Künstlerin natürlich eine Blueserin, doch ihre Einflüsse reichen weit über die Grenzen des Genres hinaus in den Soul (Aretha Franklin ist beispielsweise eine ihrer Heldinnen), den Gospel, die Musik des Südens, den klassischen Rock, Jazz, bis hin zu Folk-orientierten Singer/Songwriter-Material. Aus diesem Grund bezeichnet sie ihr Material auch gerne als "American Roots Music"! So hat sich Susan für "Hope and desire" schließlich 12 höchst interessante Songs namhafter, klassischer Songwriter herausgepickt, die sie allesamt in irgend einer Weise zutiefst berühren, und hat sie mit geradezu bestechender Ausdrucksstärke und mitreißender Sangeskunst (was für eine kraftvolle, Soul-getränkte, exakt den Schnittpunkt zwischen heiser und sehr klar treffende, wunderbare Stimme), voller Inspiration und Herz nach ihren Vorstellungen interpretiert. Sie streift alle oben erwähnten Genres und verpasst den Songs eine ungemein frische Blues-/Soul-/Roots-Note - mal sehr gediegen, dann wieder ziemlich schwungvoll, doch immer voller sprühender Energie und mit sehr viel Gefühl vorgetragen. Unterstützt wird sie dabei von exzellenten Musikern, unter ihnen natürlich auch Gatte Derek Trucks an der Slide und am Dobro, Eric Clapton's derzeitiger zweiter Gitarrist Doyle Bramhall II an der E-Gitarre, David Palmer am Klavier und an der Orgel, sowie der großartige Drummer Jay Bellerose, usw.! Hier ein kurzer Abriß über ein paar Songs, doch von vorn bis hinten bewegt sich Susan ohne Ausnahme auf einem verdammt hohen Niveau: Nehmen wir beispielsweise die fantastische Version der alten Rolling Stones-Nummer "You got the silver", den sie herrlich rootsig, in einem wunderbaren Midtempo vorträgt, vollgepackt mit einer gewaltigen Portion Southern-Soul und einem gepflegten Blues-Esprit. Sehr stark hier Derek Trucks' geniales, southern-swampiges, höchst melodisch eingebrachtes Slide-Gitarrenspiel! Hat man das gehört, möchte man das Stones-Original eigentlich vergessen. Fantastisch auch das mit tollen Piano-, Orgel- und Gitarren-Verzierungen garnierte, relaxt groovende, aber die pure gesangliche Energie Susan's aufzeigende "Soul of a man", die ihren Kindern gewidmete wundervolle, semi-akustische, mit viel Southern-/Southern-Gospel-Soul angereicherte, dezent swampige Fassung von Bob Dylan's "Lord protect my child" (großartiges Dobro-Spiel von Derek Trucks), ihre tolle Interpretation von Iris Dement's wunderbarer Ballade "Sweet forgiveness", das Ray Charles-Cover "Tired of my tears", das locker groovende, herrlich melodische "Loving you is sweeter than ever", oder die knackige, schwungvolle Fassung des Otis Redding-/Etta James-Klassikers "Security"! Gegen Ende des rhythmischen, souligen, powernden Bluesrockers "Evidence" schreit sie sich dann in bester Janis Joplin-Manier fast die Seele aus dem Hals, um sich bei der entspannten, von einer tollen Frische umgebenen, wunderschönen Ballade "Follow" wieder in einer traumhaften Melodie zu aalen. Großartig auch die von einer rauen, elektrischen "garbage-can" Blues-Slide-Gitarre, dreckig und swampig dargebotene Fassung von Percy Mayfield's "The danger zone"! Susan Tedeschi's "Hope and desire" bietet nicht den von ihren früheren Werken her bekannten "tough barrelhouse Blues(rock)", sondern vielmehr eine glanzvolle, voller Inspiration, Gefühl und Herz steckende, wunderbare Southern-Soul-Roots-Blues-Musik in einem gediegenen, genußvollen, musikalisch und gesanglich höchsten Ansprüchen gerecht werdenden Rahmen - erstklassig produziert von Joe Henry! Eine musikalische Delikatesse, wie sie, bei allem Respekt, eine Bonnie Raitt schon lange nicht mehr gelungen ist!

Art-Nr.: 3776
Gruppe: Musik || Sparte: Rock
Status: Programm || Typ: CD || Preis: € 16,90

In folgende Titel können Sie reinhören:
You got the silver
Lord protect my child
Evidence
Security
Loving you is sweeter than ever

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!

 


 
Wallen, Morgan - dangerous ~ the double album [2021]
"Rising Country Superstar" Morgan Wallen legt nach seinem überaus erfolgreichen 2019er Debut "If I know me" nun mit einem echten "Pfund" nach. "Dangerous" heißt sein neues, zweites Werk - und es ist ein mit satten 30 Songs vollgepacktes Doppelalbum mit einer Gesamtspielzeit von knapp 100 Minuten. Dabei "klotzt" Wallen nicht nur mit Masse, sondern auch musikalischer Klasse. Er hat noch einmal einen richtigen Entwicklungsschritt nach vorn gemacht. Der aktuelle CMA-"Sänger des Jahres", gleichzeitig ein großartiger Songwriter (bei 16 Tracks des neuen Albums war er kompositorisch involviert), trifft mit seinem Stil exakt den Zahn der Zeit und den Nerv der aktuellen Country-Generation. Geschickt findet er in seiner Musik die ideale Balance zwischen ehrlichen, natürlichen und durchaus traditionellen Countryroots und modernen, auch mal eindeutig am Pop ausgerichteten Countryklängen. Eine richtig "hippe" Mischung und Bandbreite, auf die auch die junge Countrymeute abfährt. Das Gute an alledem ist, dass a) die Songs von vorn bis hinten eine erstklassige Qualität haben (tolle Melodien, tolle Musiker), b) Wallen einfach ein erstklassiger, ausstrahlungsstarker Sänger mit einer klasse Stimme ist (er hat ohne Zweifel den richtigen Country-Slang) und c) er nie die Countrypfade verlässt. Wir hören wunderbare, anspruchsvolle Sachen wie etwa die herrlich interpretierte Version von Jason Isbell's "Cover me up" oder die famose, angerockte Ballade "Only Thing That's Gone" (ein grandioses Duett mit Chris Stapleton), flockigen, von traumhaften Melodien geprägten "flowing Country" der Marke Midland, wie zum Beispiel bei "7 Dummers" oder "Silverado For Sale", eine ganze Reihe von großartigen "Drinking Songs", wie etwa das gepflegte "Whiskey'd My Way" und das rockige "Beer Don't", wie eben auch ein paar leicht verdauliche, beschwingte, prima arrangierte Country Pop-Nummern, etwa mit "Warning", oder "Wasted On You". Keine Frage, Morgan Wallen ist wohl zur Zeit eines der "heißesten Eisen" in Nashville. "Dangerous" wird ihm jede Menge Hits einbringen (in der Woche, in der das Album veröffentlicht wurde, waren daraus allein schon 3 Titel gleichzeitig in den Top 25 der Billboard Country Singles-Charts platziert) und seinen Weg zum nächsten Superstar von Music City weiter ebnen. Dieses großartige Doppelalbum versprüht modernes Nashville Countryfeeling von vorn bis hinten. Was will man mehr? Volltreffer von Morgan Wallen!

Das komplette Tracklisting:

Disc 1:
1. Sand In My Boots - 3:22
2. Wasted On You - 2:58
3. Somebody’s Problem - 2:41
4. More Surprised Than Me - 2:37
5. 865 - 3:10
6. Warning - 2:36
7. Neon Eyes - 3:46
8. Outlaw (feat. Ben Burgess) - 3:49
9. Whiskey’d My Way - 3:00
10. Wonderin’ Bout The Wind - 3:02
11. Your Bartender - 3:05
12. Only Thing That’s Gone (feat. Chris Stapleton) - 3:16
13. Cover Me Up - 4:53
14. 7 Summers - 3:30
15. More Than My Hometown - 3:36

Disc 2:
1. Still Goin Down - 3:06
2. Rednecks, Red Letters, Red Dirt - 3:05
3. Dangerous - 2:27
4. Beer Don’t - 3:16
5. Blame It On Me - 2:42
6. Somethin’ Country - 2:52
7. This Bar - 3:05
8. Country A$$ Shit - 3:06
9. Whatcha Think Of Country Now - 3:02
10. Me On Whiskey - 3:30
11. Need A Boat - 3:05
12. Silverado For Sale - 3:44
13. Heartless (Wallen Album Mix) - 2:49
14. Livin’ The Dream - 3:59
15. Quittin’ Time - 3:44

Art-Nr.: 10234
Gruppe: Musik || Sparte: Country
Status: Neuheit || Typ: CD || Preis: € 17,90

Zurück zum Artikel

Zusätzliche Aktionen:
Interpret oder Autor in anderen Rezensionen anzeigen!
Titel in anderen Rezensionen anzeigen!
Durch Rezension als ähnlich eingestufte Artikel anzeigen!
Zusätzlich zu diesem von anderen Kunden erworbene Artikel anzeigen!